STA

STA

Herzlich willkommen bei der Swiss TCM Academy (STA) !

Interessieren Sie sich für Aus- und Weiterbildungen im Bereich der TCM? Sind Sie bereits TCM-Therapeut/in und möchten sich auf Hochschulniveau weiterbilden? Oder stehen Sie ganz am Anfang Ihrer beruflichen Laufbahn und möchten in einem spannenden und sinnhaften Beruf zum Wohl der Menschen Fuss fassen?
Dann sind Sie hier genau richtig.

Die STA ist sowohl inhaltlich als auch politisch und wirtschaftlich unabhängig. Sie bietet in Kooperation mit der weltweit renommierten Nanjing Universität für Chinesische Medizin (NJUCM) Studiengänge auf Bachelor-, Master– und Doktoratsniveau sowie spezialisierte Weiterbildungen in TCM. Die NJUCM ist die «Wiege» der TCM-Hochschulausbildung und bereits seit 1983 das WHO Collaborating Centre for Traditional, Complementary and Integrative Medicine (CHN-36).

Sitz der STA ist im traditionsreichen Heil- und Kurort Bad Zurzach in der Schweiz. Bad Zurzach ist am Rhein nahe der deutschen Grenze und nur knapp 25 Minuten vom Flughafen Zürich entfernt.

An der STA erwartet Sie ein inspiriertes, internationales Team von renommierten Dozenten mit jahrzehntelanger Erfahrung auf allen Gebieten der TCM.

Wir freuen uns, Sie auf Ihrem Weg zu begleiten!

Aktuell

Naturkraft gegen Corona
Bei einem Versuch im Labor Spiez hat das Naturheilmittel Echinaforce, das von der Thurgauer Firma A. Vogel hergestellt wird, Wirkung gegen das Coronavirus gezeigt.
zum Artikel in der Aargauer Zeitung

Leitbild

Gemäss dem Auftrag ihrer Trägerschaft und festgelegt im Statut, ist es das Ziel der STA, als „universitäres Institut“ Spitzenleistungen im Bereich der TCM und Integrativmedizin zu ermöglichen und zu fördern.

Organisation

Die STA verfügt über ein umfassendes und konsistentes Führungssystem. In Verbindung mit dem QSE-System dient es dazu, die Erreichung ihrer Ziele gemäss Leitbild sicherzustellen. Im Organigramm und Funktionendiagramm sind die Aufgaben der Trägerschaft, des Akademierats, des Senats, der Akademieleitung, des Rektors, des Prorektors, der Verwaltungsleitung, der QSE-Leitung, der Fachbereichsleitung sowie der Studierenden und Mitarbeitenden beschrieben.

Dozenten

Prof. Dr. Bo-Ying Ma
Prof. Dr. Bo-Ying Ma Dozent
Prof. Liu Nongyu, Professor der TCM Universität Nanjing, Dozent zur Begleitung von Master Studenten, Stammhalter der zweiten Gruppe von national anerkannten Experten zum Erhalt der akademischen Erfahrung der altüberlieferten Chinesischen Medizin.
Prof. Dr. Huang Huang
Prof. Dr. Huang Huang Dozent
Prof. Huang Huang (geboren 1954) wurde in seiner Heimatprovinz Jiangsu in den 70er Jahren von den renommierten Ärzten Xing Lijiang und Xia Yijun in einem Meister-Schüler-Verhältnis ausgebildet und absolvierte parallel dazu sein Studium an der Nanjing Universität der Chinesischen Medizin (NJUCM)...
Prof. Dr. Yiming Li
Prof. Dr. Yiming Li Dozent
Prof. Li studierte an der Sun Yat-Sen Universität für Medizinische Wissenschaften und erhielt dort sein Arztdiplom für Schulmedizin in China. Ebenso erlangte er sein Arztdiplom für TCM in China an der Jian Kang Bao Institut für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Er promovierte zum Dr....
Prof. Liu Fang
Prof. Liu Fang Dozent
Liu Fang, männlich, mit dem Wort Enping, Nr. Zhan. Das Stammhaus von Hunan Ningxiang. Geboren 1959 in Nanning, Guangxi. Er erhielt 1983 einen Bachelor-Abschluss von der Medizinischen Abteilung des Guangxi College für Traditionelle Chinesische Medizin und blieb als Anwohner in der Inneren Medizin...
Prof. Liu Nongyu
Prof. Liu Nongyu Dozent
Prof. Liu Nongyu, Professor der TCM Universität Nanjing, Dozent zur Begleitung von Master Studenten, Stammhalter der zweiten Gruppe von national anerkannten Experten zum Erhalt der akademischen Erfahrung der altüberlieferten Chinesischen Medizin.
Prof. Qi Kai
Prof. Qi Kai Dozent
Prof. Qi Kai ist Geisteswissenschaftler, Experte der chinesischen Kultur, Schriftsteller, Dichter, Maler und Künstler für Kalligraphie. Er ist einer der Gelehrten Chinas, welche die chinesische Kultur profund kennen, schätzen und weiterführen. Er fördert die Vertiefung beim Lesen und Erklären...
Prof. Wang Shoudong
Prof. Wang Shoudong Dozent
Wang Shoudong, Ph.D. (Health Management Science and Medicine), Professor, leitender TCM-Arzt, Doktorvater. Praktiker der chinesischen Medizin an der Chinesischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften. American Licensed Acupuncturist TCM Physician und Manual Masseur. Doktor des Managements der...
Prof. Xu Jie
Prof. Xu Jie Dozent
Prof. Xu Jie (geboren 1965) schloss sein TCM-Studium im Jahr 1986 erfolgreich an der Universität Yunnan in China ab. Danach war er jahrelang als Arzt am Kunming-Spital für TCM in China für die Behandlung, Weiterbildung und Forschungsarbeit zuständig. Seit 2003 praktiziert Prof. Xu in der...
Prof. Zhao Yuxiang
Prof. Zhao Yuxiang Dozent
Prof. Zhao Yuxiang (geboren 1962) schloss sein Studium der Traditionellen Chinesischen Medizin im Jahr 1984 erfolgreich an der Universität für TCM in Peking ab. Er war daraufhin als Vize-Chefarzt am China Japan Friendship Hospital tätig, in dessen Auftrag er ein Jahr in einem Spital in...
Prof. Zhu Yanzhong
Prof. Zhu Yanzhong Dozent
Prof. Zhu Yanzhong, 1988 Abschluss des Bachelor of Medicine an der Beijing University of Chinese Medicine. Früher Oberarzt in der chirurgischen Urologieabteilung des ersten angegliederten Spitals der Beijing University of Chinese Medicine. Von 2001 bis heute Chefarzt des American...

Gesamtstrategie

Die Gesamtstrategie der STA zeigt die Kernpunkte zur Erreichung der geforderten Spitzenqualität in Aus- und Weiterbildung, Forschung und Nachwuchsförderung sowie Dienstleistungen auf. Vor dem Hintergrund dieser Strategie wurden in fünf zentralen Bereichen gemäss HFKG (Hochschulförderungs- und Koordinationsgesetz) Grundsätze und deren Umsetzung formuliert.

Qualitätssicherung- und -entwicklung (QSE)

QSE-Strategie

Die QSE-Strategie der STA beruht auf folgenden Grundsätzen:

  • Qualität wird verstanden als effiziente, effektive und damit nachhaltige Erbringung von Leistung gemäss Auftrag und Vorgaben, Standards und Bedürfnissen der Anspruchsgruppen (Stakeholder).
  • QSE ist eine fortwährende Aufgabe. Sie findet systematisch in allen Bereichen unter Einbezug und zuhanden aller Stakeholder statt.
  • Zieldefinition, Steuerung und Überprüfung der Qualität erfolgen auf der Basis von qualitativen und quantitativen Informationen. Diese werden mit zweckdienlichen Verfahren generiert.
  • Eine konstruktive Kommunikation unter allen Angehörenden ist Bestandteil der Qualitätskultur. Sie ist eine zentrale Grundlage für die stetige Weiterentwicklung.
  • Massnahmen werden gemäss Zielvorgaben durch die Verantwortlichen konsequent umgesetzt. Die Zielerreichung wird anhand von Kennzahlen in einem transparenten Verfahren überprüft.
  • Die erreichte Leistung wird periodisch in einem Reporting ausgewiesen, und erforderliche Anpassungen werden vorgenommen. So schliesst sich der QSE-Kreislauf (PDCA).

QSE-System

Aus diesen Grundsätzen wird das QSE-System abgeleitet – beschrieben im QSE-Reglement, in der QSE-Ordnung und im QSE-Konzept.

QSE-Reglement

Das QSE-Reglement umfasst die Richtlinien, Ziele und Grundsätze der QSE. Es beschreibt die verantwortlichen Gremien, Kontrollinstrumente, Durchführung und Berichterstattung, Datenschutz sowie die Evaluation der QSE.

QSE-Ordnung

Die QSE-Ordnung erläutert den QSE-Kreislauf (PDCA) und die Evaluationszyklen. Sie beschreibt die QSE-Prozesse in den Bereichen Qualitätssicherungsstrategie; Governance; Lehre, Forschung und Dienstleistungen; Ressourcen sowie Kommunikation gemäss HFKG.

QSE-Konzept

Im QSE-Konzept sind die Evaluationsinstrumente und deren Einsatz in den Bereichen Lehre und Studium, Forschung und Nachwuchsförderung sowie Dienstleistungen beschrieben. Integriert sind die Checklisten «Qualitätsziele und -kriterien Lehre und Studium» und «Forschung und Nachwuchsförderung», einschliesslich der Qualitätsziele und -kriterien «Dienstleistungen». Die Checklisten liefern die Kennzahlen für die Evaluationen.

QSE-Kurzinfo

QSE-Kurzinfo (Deutsch)

QSE-Kurzinfo (中文)

QAD Summary (English)

Versicherungen

Nachfolgend sind drei wichtige Versicherungsbereiche für Studierende zusammengefasst.

Haftpflichtversicherung

Die STA empfiehlt all ihren Studierenden, eine Privat-Haftpflichtversicherung abzuschliessen.

AHV,IV,EO

Schweizerische und ausländische Studierende mit zivilrechtlichem Wohnsitz in der Schweiz müssen ab 1. Januar nach Vollendung des 20. Altersjahrs Beiträge an die AHV, IV und EO bezahlen. Der Mindestbeitrag beträgt aktuell Fr. 496.-. Nach Vollendung des 25. Altersjahres bezahlen Studierende die Beiträge aufgrund ihres Vermögens und Renteneinkommens. Auskünfte erteilen die Ausgleichskassen und ihre Zweigstellen: Ausgleichskasse Aargau, https://www.sva-ag.ch.

Krankheit und Unfall

Schweizer Studierende sind mit dem obligatorischen Versicherungsschutz ihrer Krankenkasse bei Krankheit und Unfall in der Schweiz ausreichend versichert. Die STA empfiehlt, den Versicherungsschutz im Ausland, zum Beispiel während eines Fremdsprachenaufenthalts oder bei Studienreisen, zu überprüfen.
Ausländischen Studierenden wird empfohlen, vor Studienbeginn ihren Versicherungsschutz bei Krankheit und Unfall abzuklären und zu regeln.

Unterkunft

Studierende sind während ihres Aufenthalts in Bad Zurzach herzlich willkommen im Partnerhotel der STA, dem 4-Sterne Hotel zur Post. Die freundlichen Mitarbeiter informieren Sie gerne über besondere Konditionen:

Hotel zur Post

Hauptstrasse 61
CH-5330 Bad Zurzach
Telefon +41 56 269 6600
Email: info@hotelzurpost.ch
www.hotelzurpost.ch

Kontakt

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden